Reisen 2024

 

 

16.05.-19.05.2024 Pfingstreise ins Ammerland
07.06.-13.06.2024 Sehnsuchtsziel Gardasee - Tor zum Süden
11.07.-14.07.2024 St. Pölten - Marillenfest in der Wachau
18.07.-23.07.2024 Sommerfrische im Gebirge
19.09.-22.09.2024 Märchenhaftes Südböhmen
08.10.-13.10.2024 Bauernherbst im Salzburger Land
23.10.-27.10.2024 Spreewald
28.11.-02.12.2024 Wintercharme in Südtirol

 

 

 

Pfingstreise ins Ammerland - Rhododendron und mehr

16.05.-19.05.2024

1. Tag: Anreise - Paderborn - Westerstede
Zeitig gestartet erreichen Sie Paderborn. Paderborn wird im Jahre 777 erstmals erwähnt, als Karl der Große, damals noch König der Franken, in seiner Pfalz den ersten fränkischen Reichstag auf gerade erobertem sächsischem Boden abhielt. Aufgrund seiner langen Geschichte ist Paderborn reich an Sehenswürdigkeiten.

So bietet sich Ihnen, für Ihren Stopp zur Mittagszeit allerlei, was anzuschauen lohnt. Sicher auch gut gestärkt geht es nun ins Ostfriesische Wiesmoor zu Ihrem Hotel. Zimmerbezug, Abendessen.

2. Tag: Emden - Greetsiel
Im Fischerdorf Greetsiel an der friesischen Nordseeküste begrüßen Sie die Zwillingsmühlen gleich am Ortseingang. Schlendern Sie durch das malerische Dorf. Kleine Gassen, eine historische Häuserzeile aus dem 17. Jahrhundert, Galerien, Restaurants, Teestuben und ein Yachthafen laden zum Verweilen ein. Ein Krabbenbrötchen im Dorf mit der größten Krabbenkutterflotte Ostfrieslands muss aber sein! Einen Fotostopp legen Sie am wohl schönsten Leuchtturm, dem Wahrzeichen von Krummhörn, ein.

Die ostfriesische Seehafenstadt Emden wird seit eh und je durch Wasser geprägt. Früher verlief der Fluss Ems dort, wo heute Häuser der Altstadt stehen. Zahlreiche Grachten und Kanäle durchziehen den Stadtkern. Genießen Sie Ihre Grachtenfahrt durch Emden und erleben eine Schleusung in der einzigen Kesselschleuse Europas. Beliebt bei Gästen ist im Anschluss ein Rundgang entlang der Ratsdelft um die Museumsschiffe zu bewundern. Auch das museale Otto-Hus ist nur einen Steinwurf entfernt.

3. Tag: Westerstede – Bad Zwischenahn und ein schöner Rhodo-Park
Sie starten zu einer Rundfahrt durch das blühende Ammerland und stoppen in Westerstede, der Stadt, die alle 4 Jahre die RHODO, die größte Freilandblumenschau ihrer Art, ausrichtet. Eingebettet in die Parklandschaft des Ammerlandes wird Ihr nächster Halt im Moorheilbad Zwischenahn. Wie wäre es mit einem kleinen Spaziergang durch das Ammerländer Bauernhaus-Freilichtmuseum? Schöne Winkel und interessante Fotomotive gibt es zu entdecken. Durch den Kurgarten einen ersten Halt 'am Meer' einlegen? Oder lieber weiter spazieren und in einem leckeren Fischspezialitäten-Restaurant eine Pause machen?

Hoffentlich gut gestärkt erwartet der Höhepunkt des Tages auf Sie. Der flächenmäßig größte deutsche Rhododendronpark mit seinen etwa 70 ha steht auf Ihrem Tourprogramm. Freuen Sie sich auf die unterschiedlichsten Rhodo-Sorten, Arten und Farben. In Ihrer etwa 1-stündigen Führung werden Sie sicher Interessantes rund um diese Moorbeetpflanzen hören. Bummeln Sie auf eigenen Wegen durch diesen wunderschön angelegten Park, auch mit den unterschiedlichsten Baum-arten, die teilweise schon über 300 Jahre alt sind.

Nach diesen schönen Einblicken und Ausblicken haben Sie sich die Kaffeepause redlich verdient. Nun geht es zurück in den Luftkurort Wiesmoor. Mit einem Abendessen lassen Sie den Tag gemütlich ausklingen.

4. Tag: Rückreise – Münster
Der Name der Stadt Münster ist untrennbar mit dem historischen Friedensschluss von 1648 verbunden. Einen Einblick in die Geschichte können Sie im wichtigsten Saal des historischen Rathauses erleben. Im Friedenssaal wurde am 15. Mai 1648 der Vertrag über den Spanisch-Niederländischen Teilfrieden unterzeichnet, und am 24. Oktober 1648 wurde der 30jährige Krieg durch den Westfälischen Frieden beendet.

Vielleicht möchten Sie eher dem St. Paulus-Dom einen Besuch abstatten. Ein Schmuckstück im Innern des Domes ist die Astronomische Uhr aus dem Spätmittelalter. Sehenswert auch der Prinzipalmarkt. Die 48 imposanten Giebelhäuser mit den oft dreistöckigen Giebeln stammen aus der Zeit der späten Gotik und der Renaissance.

Wer Abenteuerlust in sich spürt, sollte sich in den Botanischen Garten der Westfälischen Wilhelm-Universität mit seinem herrlich alten Baumbestand 'entführen' lassen. Einkehr auf der Rückreise mit der Zeremonie einer Bergischen Kaffeetafel.
Ihre Rückkunft ist für ca. 20 Uhr geplant (abhängig vom Zustiegsort).

Im Reisepreis eingeschlossen:
Fahrt im komfortablen Fernreisebus
Bus-Frühstück auf der Anreise
3x Übernachtung im Waldhotel Wittenheim in Westerstede
3x Frühstücks-Büfett
3x Abendessen in der Krömerei
Grachtenfahrt in Emden
Eintritt zum Rhodo-Park
Führung ca. 1 Std. Rhodo-Park
Kaffee/Tee satt + Kuchen im Rhodopark
Bergische Kaffeetafel (von süß bis deftig, inkl. Kaffee aus der Dröppelmina)
Alle Fahrten mit dem Bus
Reiseleitung QuerBeet Reisen

 

 

Sehnsuchtsziel Gardasee - Tor zum Süden

07.06.-13.06.2024

Zwischen Alpen und Mittelmeer - Der Gardasee ist ein beliebtes Urlaubsziel und eine der abwechslungsreichsten Urlaubsregionen Europas. Jeden Tag können Sie hier etwas Neues erleben.

Schon die Anreise durch Südtirol hat ihren eigenen Reiz. Plötzlich öffnet sich, wie hinter einem zauberhaften Vorhang, der Gardasee. Als würden Sie in eine andere, aufregendere Welt eintauchen. Der Gardasee empfängt Sie mit hoch aufragenden Gipfeln, auf denen weiße Wolken tanzen, die sich wiederum im tiefgrünem Wasser des größten Sees Italiens spiegeln. Oliven, Palmen und Zitronenbäume krönen das Idyll.

1. Tag: Anreise
Über die Autobahnen erreichen Sie mit angemessenen Pausen Ihr Hotel im Süden von Verona. Genießen Sie nach der Zimmerverteilung Ihr Abendessen.

2. Tag: Freizeit – Verona mit oder ohne Arena di Verona 'Turandot'
Genießen Sie Ihren Tag zur freien Verfügung. Zum Mittagessen werden Sie im Hotel erwartet. Die Arena-Besucher fahren am Nachmittag nach Verona. Verona ist nicht nur die Stadt Julia und Romeos, sondern gilt nach Rom als die zweite italienische Stadt mit den besterhaltenen römischen Überresten.

Lassen Sie sich vom strahlenden Marmor der Denkmäler mit auf eine 2000jährige Geschichte nehmen: das Amphitheater und das Römische Theater oder das wunderschöne Castelvecchio, die Skaligerbrücke und noch vieles mehr.

Freuen Sie sich auf den Abend mit Ihrer gebuchten Opern-Aufführung in der historischen Arena di Verona – ein unvergessliches Erlebnis.

Gäste, die die Stadt Verona ohne Aufführung genießen möchten, bummeln individuell durch die Stadt. Rückfahrt mit dem Bus. Nach 'Turandot' Rückfahrt für die Operngäste.

3. Tag: Valeggio sul Mincio - Peschiera
Nach einem Ausschläfer-Frühstück starten Sie am späten Vormittag zu einer kleinen Rundfahrt auf der Sie Valeggio am Fluss Mincio kennenlernen. Von Peschiera schlängelt sich der türkisfarbene Fluss Mincio durch eine liebliche Hügellandschaft bis nach Mantua. Auf seinem Weg streift der Fluss das idyllische Dörfchen Valeggio sul Mincio.
Bummel in Borghetto – hier ist die Heimat der 'Liebes-Knoten', der Tortellini.

4. Tag: Valpolicella-Tal
Landschaftlich geprägt ist das Valpolicella von seinen terrassenartig angelegten Weinbergen, Olivenhainen und den Kirschbäumen. Die idyllische Hügellandschaft – im Nordwesten von Verona - ist vor allem für seinen Weinanbau bekannt. Erkunden Sie in Begleitung Ihrer örtlichen Reiseleitung das "Tal der vielen Keller". Ein schmuckes Städtchen am Gardasee wartet ebenso auf Ihren Besuch. Genießen Sie Ihre Freizeit!

5. Tag: Brescia - Iseo
In Begleitung eines örtlichen Gästeführers besuchen Sie in die lombardische Provinzhauptstadt Brescia. Brescia - rund 30 km vom südwestlichen Gardasee entfernt und - nicht nur - ihrer zahlreichen Kunstschätze wegen einen Besuch wert. Die Kulturdenkmäler der Stadt legen ein nahezu lückenloses Zeugnis der vergangenen 2000 Jahre ab. Auf einem Rundgang durch Brescias Altstadt treffen Sie auf antike Bauwerke, frühchristliche Sakralkunst, romanische und gotische Kirchen sowie eindrucksvolle Plätze und Paläste. Nach dem Besuch des alten und neuen Doms können Sie Ihre Freizeit zur Mittagszeit selbst gestalten.

Vielleicht können Sie den Start miterleben, denn am 11. Juni 2024 ist es wieder soweit. Über 400 Oldtimer aus aller Welt und ihre abenteuerlustigen Fahrer werden in der Altstadt von Brescia für die Mille Miglia – dem spektakulärsten Oldtimer-Rennen der Welt - am Start stehen.

Auf Ihrer heutigen Tour lernen Sie einen weiteren oberitalienischen See kennen. Iseo ist das Zentrum und der Namensgeber des Iseosees und Mittelpunkt der Region – wirtschaftlich und kulturell. Der Ort war immer schon ein begehrtes Objekt in den Jahrhunderte lang andauernden Machtspielen der umgebenden Herrschaften. Anfangs unter Kontrolle der Stadt Brescia, ging das Besitzrecht später auf Venetien, schließlich an die Spanier, Habsburger und viele andere über. Lauschen Sie den Ausführungen des Gästeführers – er weiß manch Spannendes zu erzählen.

6. Tag: mit dem Schiff über den See gleiten
Nach dem Frühstück steht ein idyllisches Städtchen am Gardasee auf Ihrem Tourprogramm. Erst ein wenig bummeln, dann heißt es einsteigen und Sie gleiten anschließend mit dem Schiff über den Gardasee. Entspannt angekommen erwartet Sie dann Ihr Bus, der Sie Richtung Hotel bringen wird.

7. Tag: Arrividerci Lago di Garda!
Viel zu schnell vergeht die Zeit, dann heißt es die Koffer gut im Bus verstauen und wir treten die Rückfahrt an. Mit angenehmen Pausen erreichen Sie dann wieder Ihre Heimat.

Enthaltene Leistungen:
Fahrt im komfortablen, modernen Fernreisebus
Bus-Frühstück am Anreisetag
6x Übernachtung im 4*Hotel (Villa aus dem 14. Jhr)
6x Frühstücksbüfett
5x 3-Gang-Abendessen im Hotel
1x 3-Gang-Mittagessen (Verona-Tag)
ganztägige örtliche Reiseleitung für das Valpolicella-Tal
1x Weinprobe im Valpolicella-Tal mit kleinem Imbiss
ganztägige örtliche Reiseleitung für Brescia und Iseo
1x Weinprobe (im Franciacorta-Gebiet)
Getränke beim Abendessen (1/4l Wein oder 1 Getränk, 1/2l Mineralwasser)
Schifffahrt Gardasee ab Peschiera
alle Park- bzw. Straßen- und Einfahrtsgebühren
Zubringer-Bus für die Altstadt Verona
alle Fahrten mit dem Bus
Reiseleitung QuerBeet Reisen

 

 

Alles Marille? St. Pölten, Schifffahrt, Marillengarten, Heurigenabend

11.07.-14.07.2024

Neben der Traube ist die Marille DIE Paradefrucht der Wachau. Hier – zwischen Pannonischem Becken, dem Waldviertel und der Donau – herrscht ein für die Marille so wichtiges Kleinklima. Sonnig-warme Tage, kühle Nächte sowie spezielle Böden liefern ein einzigartiges Aromenspiel. Süß und mit feiner Fruchtsäure, lässt sich die Marille in der Küche auf vielfältige Weise einsetzen. Entdecken sie St. Pölten und die Kulturlandschaft Wachau.

Inkl. 3x Übernachtung im Premium-Hotel mit reichhaltigem Frühstücksbüfett, 2x Abendessen im Hotel, 1x Heurigenabend, geführter Spaziergang entlang der Marillenmeile, Besuch eines Marillengartens mit Verkostung, Besuch des Marillenfestes und einer Donau-Schifffahrt….

Nur noch auf Anfrage

 

 

Sommerfrische im Gebirge

18.07.-23.07.2024

Nicht etwa Wintersportler waren die ersten, die das Erzgebirge entdecken. Nein, es waren die Sommerfrischler, die der Hitze der Stadt den Rücken kehrten und in der angenehmen, gesunden Gebirgsluft den Sommer genossen. Tun Sie es Ihnen gleich!

Inkl. HP, ganztägige Reisebegleitung Erzgebirge mit Besuch in Seiffen, inkl. Eintritt ins Freilichtmuseum mit Vorführung, Stadtführung Annaberg, Fahrt mit der Fichtelbergbahn, ganztags Gästeführung mit Stadtspaziergang Karlsbad, ganztags Reisebegleitung 'Geheimnisvolles Westerzgebirge …. und mehr

 

 

Märchenhaftes Südböhmen

19.09.-22.09.2024

Freuen Sie sich auf die unvergleichliche Märchenstadt Böhmisch Krumau, die weißen Zinnen und Türmchen von Schloss Frauenberg, die südböhmische Bier- und Bischofsstadt Budweis, das malerische böhmische Dorf Hollschowitz, den Lipno-Stausee und den wunderschönen Böhmerwald.

1. Tag: Anreise über Altdorf
Anreise mit Aufenthalt über die Wallenstein-Stadt Altdorf zu Ihrem stilvollen Hotel Podhrad oder Dependance Fürstenhaus in Hluboka nad Vltavou, wunderschön gelegen direkt unterhalb des Schlosses Frauenberg. Unternehmen Sie am Abend einen ersten Spaziergang zum Schloss. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Krumau - Böhmerwaldrundfahrt - UNESCO-Dorf Hollschowitz
Nach dem Frühstück geht es heute mit Ihrem Reiseleiter in das mittelalterliche Städtchen Böhmisch-Krumau, das wegen seiner reizvollen Lage an der Moldau und des wunderbar erhaltenen mittelalterlichen Stadtbildes von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde. Nach der Stadtführung haben Sie noch Zeit zur freien Verfügung, um das Flair auf dem mittelalterlichen Marktplatz in aller Ruhe zu genießen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine wunderschöne Panoramafahrt durch die hügelige Landschaft des Böhmerwaldes und besuchen das „südböhmische Meer“, den Lipno-Stausee. Sie fahren weiter nach Hollschowitz, einem Dorf wie aus uralten Zeiten, mit wunderschön erhaltenen Bauernhäusern. Freuen Sie sich hier auf eine böhmische Brotzeit in einem typischen Dorflokal.

3. Tag: Schloss Frauenberg, Budweis und Trebon
Heute Morgen besichtigen Sie das hoch über der Moldau thronende Schloss Frauenberg. Sein heutiges, romantisches Aussehen im Stil der englischen Windsor-Gotik erhielt es im Laufe des 19. Jahrhunderts. Werfen Sie einen Blick in die Privatgemächer und die prunkvollen Repräsentationssäle der Fürsten von Schwarzenberg. Anschließend geht die Fahrt in die Bier- und Bischofsstadt Budweis mit Stadtführung durch die verwinkelten Gassen. Am Nachmittag besuchen Sie das wunderschöne Renaissancestädtchen Trebon , inmitten einer malerischen Landschaft mit tausenden von Teichen gelegen. Freuen Sie sich zum Abschluss auf einen schönen böhmischen Musikabend im Hotel.

4. Tag: Auf Wiedersehen!
Nach dem Frühstück, die Koffer sind gut im Bus verstaut, starten wir zur Rückfahrt. Im schönen Amberg in der Oberpfalz halten wir zum kleinen Bummel, bevor es in die Heimat zurückgeht.

Noch 3 Doppelzimmer buchbar + 2x Doppelzimmer zur Einzelnutzung (Aufpreis)

 

 

Bauernherbst im Salzburger Land

08.10.-13.10.2024

Das Lammertal im Salzburger Land ist ein kleines verstecktes Naturjuwel am – wie der Name es bereits erahnen lässt – Ursprung des Flüsschens Lammer. Das Tennengebirge und der Dachstein, bzw. dessen westlicher Ausläufer, der Gosaukamm, verschaffen dem Lammertal und dem malerischen Ort Abtenau eine Bergkulisse, die Sie in ganz Österreich kein zweites Mal finden werden. Im Goldenen Oktober die Schönheiten im Salzburger Land entdecken und genießen! Auf geht’s!

1. Tag: Anreise mit Weihenstephan
Zeitig gestartet führt Ihre Fahrt zunächst nach Freising. Gestärkt mit bei einer Einkehr im Bräustüberl haben Sie nun Gelegenheit einen wunderbaren Garten anzuschauen. Beeindruckend bleibt’s, geht man nämlich die sechs Steinstufen zum ehemaligen Klostergarten hoch bleibt der Blick automatisch am Salettl hängen und man hat das Gefühl plötzlich in einer anderen Zeit gelandet zu sein.
Anschließend heißt es "Einsteigen" zur Weiterfahrt. Zimmerverteilung und Abendessen im Hotel.

2. Tag: Abtenau - Freizeit - Salzburg
Abtenau, die "Perle des Lammertals" eröffnet grandiose Blicke auf das königliche Massiv des Tennengebirges und des Dachsteins. Freuen Sie sich auf einen geführten Rundgang durch Abtenau.

In Ihrer Zeit zur freien Verfügung können Sie ein paar Runden im Hallenbad drehen oder auf einem Spaziergang die nahgelegenen Abtenauer Wasserfälle entdecken. Die dortige Kneippanlage bietet Ihnen erfrischende Abkühlung.

Wer möchte, kann in Begleitung alternativ die Mozartstadt Salzburg besuchen, durch die Getreidegasse mit Mozarts Geburtshaus bummeln oder den Salzburger Dom besuchen. Wer möchte kann mit der Festungsbahn auf den Mönchsberg mit der Festung Hohensalzburg schweben.

3. Tag: das Salzkammergut
Starten Sie nach einem herzhaften Frühstück vom Büfett in den Tag. Unsere örtliche Reiseleitung begrüßt uns zu einer Ausflugsfahrt in das vielbesungene Salzkammergut. Stationen hierbei sind der Fjordähnliche Halltsätter See und die Kur- und Kaiserstadt Bad Ischl sowie Sr. Wolfgang mit dem weltberühmten 'Weißen Rössl'. Wandeln Sie auf Sissi's Spuren und genießen eine Landschaft, die schon Könige und Kaiser begeisterte.

4. Tag: Dachstein-Rundfahrt - Filzmoos - Sonnenalm
Ihre örtliche Reiseleitung begrüßt Sie zum heutige Ausflug rund um das Dachsteinmassiv. Herrliche Aussichten garantiert. Sie möchten einmal auch ein Stück weit den "Berg erklimmen"? Da kommt die Sonnenalm ja gerade recht. Für eine Hüttengaudi am Rittisberg/Mandling ist gesorgt. Wer es bequemer mag, kann für ein geringes Entgelt den Taxitransfer nutzen, und entspannt auf der Sonnenalm ankommen. Nach einem ausgefüllten Tag geht es zurück ins Hotel zum Abendessen.

5. Tag: Hochkönig - Zell am See - Maria Alm
Genießen Sie den Herbst am Hochkönig, wenn ringsum die Natur in sanftes Licht getaucht wird. Wenn Sie nach einem malerischen und charmanten Reiseziel im Herzen der österreichischen Alpen suchen, ist Maria Alm am Steinernen Meer vielleicht die perfekte Wahl. Dieses idyllische Dorf ist umgeben von majestätischen Bergen, saftigen Wiesen und kristallklaren Bächen. Gehen Sie auf Entdeckung und besuchen die historischen Sehenswürdigkeiten wie die gotische Wallfahrtskirche. Maria Alm wird auch Sie mit seiner natürlichen Schönheit und Gastfreundschaft verzaubern. Zell am See, eine charmante Stadt am Ufer des Zeller Sees und am Fuße der Schmittenhöhe lädt Sie auf einen Bummel entlang des Sees ein.

6. Tag: Auf Wiedersehen
Nach einem herzhaften Frühstück - die Koffer im Bus verstaut - führt Ihre Fahrt mit einigen Stopps unterwegs in die Ausgangsorte zurück.

Wetterbedingt können die einzelnen Tage variieren / Anmeldeschluss: 30. August 2024

Enthaltene Leistungen:
Fahrt im modernen Fernreisebus, Bus-Frühstück am Anreisetag
5x Übernachtung im 4*Hotel
Begrüßungscocktail und Welcome-Galadinner
Reichhaltige Frühstücksbüfetts
4-gängige Wahlmenüs mit Salatbüfett
1 Musikabend mit Wirtshaus-Gaudi
Ein Büfettabend
Örtl. Ganztags-Reiseleitung Salzkammergut
Örtl. Ganztags-Reiseleitung Dachstein - Filzmoos
Örtl. Ganztags-Reiseleitung Höchkönig -Sonnenalm
Hüttengaudi auf der Sonnenalm
Rundgang in Abtenau
Saftgetränke im Hallenbad
Begrüßungsgeschenk im Zimmer
Alle Fahrten mit dem Bus
Alle Einfahrts-/Straßengebühren
Ortstaxe
Reiseleitung QuerBeet Reisen

Nur Doppelzimmer noch buchbar

 

 

Spreewald - von Postkutschern und Klappernden Mühlen

23.10.-27.10.2024

Noch ganz ursprünglich ist die Region rund um Straupitz. Hier kann nicht nur die Landschaft erleben, in einer Ölmühle kann man den Spreewald auch verkosten! Baumeister, ein Gurkenmuseum und Geschichten über Fürst Pückler und den Grafen von Houwald begleiten Sie….

Anreise: Greiz - Cottbus
Zeitige Anreise über die Autobahnen nach Greiz. Die 'Perle des Vogtlandes' lädt zur Mittagszeit zu einem Bummel ein. Wie wäre es mit einem Besuch in deiner Textilschau-Werkstatt? Weiterfahrt zur Zimmerbezug in Ihrem 4*Hotel in Cottbus.

Tag 2: Von Gurken und Postkutschern …
Zu Tagesbeginn dreht sich alles um den berühmtesten Exportschläger des Spreewaldes – die Gurke! Wenn Sie schon immer einmal wissen wollten, wie und wo wächst und ins Glas kommt – dann sind Sie bei dieser Tour genau richtig! Eine Rundfahrt durch die Region schließt sich an. Sie entdecken mit Burg das flächenmäßig größte Dorf Deutschlands und statten in Lübbenau dem Schlossensemble einen Besuch (Außenbesichtung). Zurück in Cottbus, erfahren Sie am Nachmittag alles über den Cottbusser Postkutscher und die Krebse. Ihr Gästeführer umrundet den Park mit seiner berühmten Wasserpyramide und gibt Tipps für eine Kaffeeeinkehr!

Tag 3: Schwarzes Gold - scharfes Gelb: die Lausitz ist teuflisch gut!
'Gott schuf die Lausitz – der Teufel legte die Braunkohle darunter'. Seit 150 Jahren lebt die Lausitz mit gigantischen Landschaftsumwandlungen und entdeckt sich immer wieder neu. Unter dem Motto vom 'Kohleflöz zum Badesee' gehen Sie heute auf Entdeckungsreise. Gemeinsam staunen Sie während einer Rundfahrt über den Tagebau Welzow. Ihre Gästeführung erzählt von gestern und heute und zeigt Ihnen die mächtigen Förderanlagen. Tagebaulöcher verwandeln sich in blaue Seen und Feriengebiete; der Leuchtturm weist den Weg nach Senftenberg.

Von einigen liebevoll als "Côte d' Azur" in Südbrandenburg bezeichnet, erwartet Sie eine kleine Stadtrundfahrt. Höhepunkt ist der Besuch der Eierlikör-Manufaktur. Hier erfahren Sie, was es mit 'Sanddorn, Waldmeister oder Mohn' auf sich hat und wie man diese herstellt. Natürlich dürfen Sie auch kosten und wer möchte kann diesen auch für Zuhause erwerben. Besonders lecker wird das Kaffeetrinken mit Sahnetorte 'Scharfes Gelb'!

Tag 4: Gräfliche Mühlengeschichten und eine Kahnfahrt
Ein Schloss, welches keines mehr ist, die einzige dreifach produzierende Windmühle Europas und eine Kirche, die Architektur-Geschichte schrieb…. Willkommen in Straupitz! Das kleine Örtchen im Spreewald hat zwar nicht einmal 1000 Einwohner, dafür aber unheimlich viel Geschichte und ursprüngliche Natur! Eine Führung in der Schinkel-Kirche eröffnet den Tag. Aber wie kommt so ein kleines Dorf an einen so berühmten Bauherrn? Ihr Gästeführer weiß viel zu berichten.

Es regt sich langsam der Hunger? In der hiesigen Mühle wurden und werden nicht nur Leinsamen, Holz und Korn vermahlen; hier kann auch regionaltypisch zum Essen einkehren.

Natürlich darf auch eine Kahnfahrt nicht fehlen. Begleitet von Spreewald-Geschichten stakt Sie Ihr Fährmann gemütlich durchs Grüne. Vorbei an spreewaldtypischen Gehöften und altem Baumbestand erleben Sie hier die Region in ihrer Ursprünglichkeit.

Tag 5: Auf Wiedersehen!
Zeit für die Sehenswürdigkeiten von Meißen haben sie auf der Rückreise. Entdecken Sie das älteste Schloss Deutschlands – die Albrechtsburg oder interessieren Sie sich für den Dom zu Meißen? Mit vielen schönen Eindrücken endet Ihre Reise...! Rückfahrt in die Ausgangsorte.

Eingeschlossene Leistungen:
Fahrt im modernen, komfortablen Fernreisebus, Kleines Bus-Anreise-Frühstück
4x Übernachtung im 4*Lindner Cottbus mit Frühstückbüffet
2x Abendessen (3-Gang-Menü oder Büfett) im Hotel
2x Abendessen in regionaler Gastronomie
Ganztägige Gästeführung "Spreewald-Gurken-Tour"
Eintritt/Führung Gurken-Museum
Ganztägige Gästeführung Lausitzer Seenland
Ganztägige Gästeführung 'Spreewald'
Führung in der Schinkel-Kirche
Mühlenführung mit Vorführung Leinöl-Pressung
Mittagessen Spreewälder Art
2-stündige Spree-Kahn-Fahrt
Besuch der Eierlikör-Manufaktur inkl. Verkostung
Kaffee & Kuchen 'scharfesGELB Sahnetorte'
Alle Fahrten mit dem Bus, Reiseleitung QuerBeet Reisen

Nur noch Doppelzimmer buchbar

 

 

Wintercharme in Südtirol
Adventserlebnisse in Brixen, Meran und der Weinstraße

28.11.-02.12.2024

Zu einem Winterurlaub in Südtirol gehört weit mehr als Sport und Wandern im tief verschneiten Bergen. Sie besuchen charmante Städte mit ihren mittelalterlichen Stadtkernen. Jede Stadt in Südtirol hat ihren eigenen Reiz. Alle wollen entdeckt und die schönsten Plätze, Cafés, Läden und Märkte aufgespürt werden. Genießen Sie die vorweihnachtliche Stimmung und schlürfen doch noch einen zweiten Glühwein – Sie haben alle Zeit der Welt.

1. Tag: Anreise nach Südtirol
Zeitig gestartet führt Ihre Fahrt über Ulm, Füssen, das Inntal und die Brennerautobahn in die Südtiroler Landeshauptstadt Bozen. Nach dem Zimmerbezug erwartet Sie Ihr Abendessen im Hotel. Vielleicht möchten Sie noch einen Besuch im Wellness-Bereich einplanen?

2. Tag: Thuniversum – Bozen
Nach dem Frühstück begleitet Sie Ihr örtlicher Reiseleiter. Erste Station ist das Thuniversum von Thun Porzellan in Bozen, bekannt für die Engelsfiguren aus Keramik. Freuen Sie sich im Anschluss auf Ihre Stadtführung durch die weihnachtliche Altstadt.
Genießen Sie anschließend Ihre freie Zeit, um die vorweihnachtliche Stimmung am Christkindlmarkt am Waltherplatz zu genießen.
Ausklingen wird Ihr Tag beim Abendessen im Hotel.

3. Tag: Südtiroler Weinstraße – Kaltern – Meran
Nach einem reichhaltigen Frühstück starten Sie mit dem Gästeführer nach Meran. Die prächtige Kurpromenade, das altehrwürdige Kurhaus, rundum verschneite Berge, viele, viel Feuer überall – das macht den Meraner Christkindlmarkt aus. Nach der Stadtführung versetzt Sie dieses Erlebnis in weihnachtliche Stimmung.

Entlang der Südtiroler Weinstraße geht es zum Kalterer See und danach nach St. Pauls bei Eppan, wo Sie Anbruch der Dämmerung in der Hauptstraße die Krippen in den historischen Häusern bestaunen können.
Rückfahrt nach Bozen.

4. Tag: Grödnertal – St. Christina - Brixen
Heute geht es zuerst durch das Eisacktal und weiter ins Grödnertal nach St. Christina. Die größte Krippe der Welt, geschnitzt von einer 18-köpfigen Bildhauergruppe aus St. Christina, ist seit dem Jahr 2000 ausgestellt. Nachmittags steht eine Führung in der ehrwürdigen Bischofsstadt Brixen auf dem Programm. Flanieren Sie im Anschluss durch das charmante Städtchen, stöbern durch die kleinen Lädchen oder besuchen den einzigartigen Weihnachtsmarkt am Brixner Domplatz. Erleben und genießen Sie in der Dämmerung den Lichterglanz.

5. Tag: Auf Wiedersehen – Schnalstal – Reschenpass
Nach einem herzhaften Frühstück - die Koffer sind im Bus verstaut - führt Ihre Fahrt durch das Schnalstal, vorbei am Reschensee mit seinem markanten Kirchturm und dem Reschenpass zurück in die Heimat.
Mit einigen Stopps unterwegs kehren wir in die Ausgangsorte zurück.
Wetterbedingt können die einzelnen Ausflüge variieren.
Anmeldeschluss: 24. Sept. 2024


Unsere Kontaktdaten

QuerBeet Reisen
Inh.: Ellen Dehl-Ziorkewicz
Hauptstr. 18
64390 Erzhausen

Telefon: 06150 / 866 1450
Telefax: 06150 / 866 1451
E-Mail: info@querbeet-reisen.de

 

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns doch einfach über unser Kontaktformular

 

Für den Fall der Fälle: Wir empfehlen den Abschluss einer Reiseversicherung.